Little Surprise

Golden Retriever

Leila

 

Leila wurde am 21.03.1997 geboren und kam im Alter von 10 Wochen zu uns in´s Haus. Schnell war sie der Mittelpunkt unserer Familie und entwickelte sich zu einer leichtführigen Hündin. Sie liebte lange Spaziergänge, Wandertouren und wie soll es anders sein, das Wasser. Und wenn es nur ein kleines Bächlein war, Hauptsache die Pfoten waren im Wasser. Sie hat viele hohe Berge in den Alpen mit uns bestiegen. Ihr Name findet man in zahlreichen Gipfelbüchern.

Leila war ein Familienhund, wie man sich ihn nicht besser vorstellen konnte.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nachmittags am 02. August 2012 hatte Leila einen Schlaganfall. Sie konnte weder stehen noch laufen. Mit Hilfe von Medikamenten hat sie sich aber recht gut erholt. Sie kann schon wieder im Garten spazieren gehen. Nur beim Fressen braucht sie noch ein bisschen Hilfe, weil durch eine Lähmung eine leichte Kopfschiefhaltung zurückgeblieben ist.

 

Das untere Bild hatte ich Anfang Juli 2012 zur Welpenzeit aufgenommen. Sie war immer mittendrin im Geschehen. Zum Schlafen haben sich die Welpen gerne an sie kuschelt, weil sie so gemütlich war, wie eine richtige Oma. Dafür durfte sie dann die Futterschüsseln von den Moppelchen auslecken. Das war für Leila immer das Beste.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Im Herbst nahmen die Altersleiden immer mehr zu. Es tat weh, sie so zu sehen. Aber einen Hund zu lieben, heißt auch Verantwortung für ihn zu übernehmen. Ihn zu erlösen, auch wenn es schwer fällt. Am 02. Januar 2013 hatten wir endlich die Kraft, diesen schweren Weg zu gehen.

 

Sie war etwas ganz Besonderes. Durch Leila lernten wir diese wunderbare Rasse kennen und lieben. Sie hinterlässt eine Lücke, die man nicht einfach schließen kann. Was bleibt sind wertvolle Erinnerungen.

Da fällt mir spontan eine ganz liebe Geste von Polly ein. Wenn ich abends das Futter in der Küche zubereitet habe und Leila wie so oft in letzter Zeit, tief und fest schlief, dann ging Polly zu ihr, leckte ihre Schnauze, als wollte sie sagen: Leila wach auf, Frauchen macht Futter. Da wurde es mir warm um´s Herz. Solche schönen Momente erlebt man natürlich nur in einem harmonischen Rudel. Und dazu hat Leila ihren Teil auch beigetragen. Dafür danken wir Dir vom Herzen!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotos (bitte auf´s Bild klicken!)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 “Du denkst, Hunde kommen nicht in den Himmel. Ich sage dir, sie sind lange vor uns dort.”

 

(Heinz Rühmann)

Der letzte Gang

Der_letzte_Gang